Aktuelle News

Erstmals mehr als 1 Milliarde Musikstreams in einem Monat

Im Juni wurden erstmals innerhalb eines Monats in Deutschland über eine Milliarde Musikstreams abgespielt. Damit hat die Zahl der Streams auf Audioplattformen innerhalb eines Jahres rasant zugenommen: Während sie noch im gesamten ersten Halbjahr 2013 bei 2,8 Mrd. lag, wurden im selben Zeitraum 2014 rund 5 Mrd. Streams erfasst, teilte der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) unter Berufung auf eine Auswertung der GfK Entertainment GmbH am Mittwoch mit. Aktuell stehen den Nutzern in Deutschland 15 Audiostreaming-Dienste zur Auswahl, die von den Musikfirmen lizenziert wurden und Musikflatrates anbieten.

Jede zehnte Deutsche nutzt bereits Musik-Streaming-Dienste

Etwa jeder zehnte Deutsche hat schon einmal einen der 17 in Deutschland verfügbaren legalen Audiostreaming-Dienste genutzt, sei es im Rahmen eines werbefinanzierten Gratismodells, eines Premium-Services oder eines Schnupperangebots. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens respondi, das im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie zu Beginn des Jahres 1.000 Personen im Internet zu ihren Musikhörgewohnheiten befragt hat. Während die Reichweite bezahlter Streaming-Abonnements in der deutschen Online-Bevölkerung bei 10 Prozent liegt, haben sogar 14 Prozent bereits die werbefinanzierte Variante dieser Audiostreaming-Services genutzt.

Zweidrittel der Deutschen bevorzugen traditionelle Lieder an Weihnachten

Weihnachten ohne Musik? Das ist für die meisten Deutschen keine Option. Wie der Bundesverband Musikindustrie heute auf Basis einer onlinerepräsentativen Studie des Meinungsforschungsinstituts Respondi mitteilte, ist 61 Prozent der Deutschen eine musikalische Untermalung beim Weihnachtsfest wichtig.

Mehr lesen

Studie zur mobilen Musiknutzung: Das Smartphone dicht auf den Fersen des MP3-Players

Die mobile Nutzung von Musik ist weiter auf dem Vormarsch:  Bereits neun von zehn Deutschen geben an, Musik unterwegs zu hören, wie eine neue onlinerepräsentative Studie des Meinungsforschungsinstituts Respondi, die vom Bundesverband Musikindustrie im Rahmen der Initiative PLAYFAIR beauftragt wurde, zum Vorschein bringt. 

PLAYFAIR: Neues Gütesiegel  für faire und legale Musikangebote im Internet

Verbraucher können sich beim Kauf bzw. der bezahlten Nutzung von Musik im Internet künftig leichter orientieren. Hierzu stellte der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) heute im Rahmen des Hamburger Reeperbahnfestivals ein neues Gütesiegel für faire und legale Musikangebote im Netz vor. Das PLAYFAIR-Siegel, das vom BVMI vergeben wird, kennzeichnet Online-Services, die Musik kostenpflichtig anbieten und diese auch lizenziert haben.

PLAYFAIR: Hintergründe aus der GfK-Studie zur Digitalen Content-Nutzung

80 Prozent der Bevölkerung in Deutschland sind mit den legalen Musik-Angeboten im Internet zufrieden. Für 56 Prozent gibt es sogar das „perfekte“ Angebot. Allerdings kann nur etwa ein Drittel der Bevölkerung (37 Prozent) dem Statement „Es fällt mir leicht zu unterscheiden, wann es sich um ein legales oder um ein illegales Musikangebot im Internet handelt“ voll und ganz zustimmen.

Mehr lesen

Pressekontakt

Sigrid Herrenbrück
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bundesverband Musikindustrie
c/o Initiative PLAYFAIR
Telefon: 030 59 00 38-44
herrenbrueck(at)musikindustrie.de

Auftaktveranstaltung PLAYFAIR

PLAYFAIR-Flyer